AdamShares       Sicher zahlen mit Paypal Ihr Warenkorb ist leer
0,00€
  Warenkorb & Versand  
   
Startseite > Reichsbank Aktien und Anleihen > Bau- & Baustoffe > Metallgesellschaft AG, Frankfurt am Main Aktie 1000 RM (1449)
 

Adam Historical Shares


Metallgesellschaft AG, Frankfurt am Main


Aktie 1000 RM

Produkteigenschaften:
Artikel-Nr.:1449
 
Metallgesellschaft AG, Frankfurt am Main

 
 
 
  22,00 EUR

  Versandkosten DE: 3.00 Euro
  Versandkosten EU: 7.00 Euro

  Kostenlose Lieferung ab 50 EUR
  (innerhalb Deutschlands)!
  (Versandkosten)

  Lieferzeit: ca. 2-3 Tage
 
  in den Warenkorb

Gewinnung und Verhüttung von Erzen, die Weiterverarbeitung von Metallen, der Handel, insbesondere mit Erzen, Metallen und sonstigen Produkten aus dem Arbeitsgebiet der Gesellschaft, der Betrieb von Bank- und Finanzgeschäften, sowie der Betrieb sonstiger gewerblicher Unternehmen. Gegründet 1881. Die Metallgesellschaft wurde 1928 von der Metallbank und Metallurgischen Gesellschaft AG auf dem Wege der Fusion übernommen unter gleichzeitiger Firmenänderung in "Metallgesellschaft AG". Die Metallbank und Metallurgische Gesellschaft AG bestand seit 1910 und ist durch Zusammenlegung der 1906 gegründeten Berg- u. Metallbank AG mit der 1897 gegründeten Metallurgischen Gesellschaft AG entstanden. Vielfältige Beteiligungen und Tochtergesellschaften, die wichtigsten davon: Lurgi Apparatebau-Gesellschaft mbH, Frankfurt (Main). "Sachtleben" AG für Bergbau und chemische Industrie, Köln. Norddeutsche Affinerie, Hamburg. Vereinigte Deutsche Metallwerke AG, Frankfurt (Main). Lehnkering Aktien-Gesellschaft, Duisburg. Metallbank AG, Frankfurt (Main). Delbrück Schickler & Co., Berlin. 1945: Das Geschäftshaus am Reuterweg, Frankfurt am Main, wurde zum ersten Sitz der amerikanischen Militärregierung. Der Wiederaufbau führte zu einer starken Belebung des Handelsgeschäftes. Der Anlagenbau der Lurgi rückt in den 50-er und 60-er Jahren in den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit. Verschiedene Firmenkäufe folgten, so 1992 die Dynamit Nobel AG und der Buderus AG. Im Dezember 1993 lösten verlustreiche Ölgeschäfte der Tochtergesellschaft MG Corp. eine schwere Krise aus, der Konkurs konnte vom neu eingestzten Vorstand Kajo Neukirchen nur knapp vermieden werden; nach harter Sanierung schrieb die MG schon im folgenden Jahr wieder Gewinne. Heutige Geschäftsbereiche: Engineering und Chemie, der Metallhandel wurde 1999 ausgegliedert und an die Londoner Börse gebracht.
 

   Adamshares
Neuheiten
Topseller
Sonderangebote
Luftfahrt Shop
Über uns
Hilfe & Support
Bezahlung
Datenschutz
Impressum
AGB

Kontakt