AdamShares       Sicher zahlen mit Paypal Ihr Warenkorb ist leer
0,00€
  Warenkorb & Versand  
   
Startseite > Reichsbank Aktien und Anleihen > Versorger > Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft "AEG", Berlin 4% Teilschuldvers. 500 RM (1778)
 

Adam Historical Shares


Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft "AEG", Berlin


4% Teilschuldvers. 500 RM

Produkteigenschaften:
Artikel-Nr.:1778
 
Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft

 
 
 
  14,00 EUR

  Versandkosten DE: 3.00 Euro
  Versandkosten EU: 7.00 Euro

  Kostenlose Lieferung ab 50 EUR
  (innerhalb Deutschlands)!
  (Versandkosten)

  Lieferzeit: ca. 2-3 Tage
 
  in den Warenkorb

Pionierunternehmen der Elektrotechnik; viele bahnbrechende Erfindungen und Entwicklungen. Herstellung, Vertrieb oder Verwertung industrieller Erzeugnisse der Elektrotechnik, Herstellung, Einrichtung, Erwerb, Pachtung, Bewirtschaftung oder Verwertung von industriellen und Verkehrsanlagen und Betrieben, sowie die Schaffung von Unternehmungen zur Ausnutzung solcher Anlagen. Gegründet am 19.04.1883 durch Emil Rathenau als "Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität". Zum 23.05.1887 löste die AEG ihre Rechtsverhältnisse zu der Compagnie Continentale Edison in Paris und wurde in Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) umbenannt.. Vielfältige Beteiligungen, u.a.: Bayerische Zugspitzbahn A -G Garmisch; Borsig Lokomotiv-Werke GmbH, Berlin-Hennigsdorf; Hochtief AG für Hoch- und Tiefbauten vorm. Gebr. Helfmann, Essen; Olympia Büromaschinenwerke AG, Erfurt; Osram GmbH, Kommanditges., Berlin; Quarzlampen Gesellschaft mbH, Hanau; Telefunken Gesellschaft für drahtlose Telegraphie mbH, Berlin. Unmittelbar nach 1945 gingen 75 Prozent der Unternehmenssubstanz durch Demontage und Enteignung verloren, dennoch gelang der Wiederaufbau - atemberaubend schnell. 1974 geriet der Konzern tief in die roten Zahlen. Von jenem Zeitpunkt an war die Geschichte der AEG im wesentlichen Krisengeschichte. Am 9. August 1982 erfolgte der Antrag auf Eröffnung eines gerichtlichen Vergleichsverfahrens. Es war einer der größten Insolvenzfälle der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Auf spektakuläre Weise gelang es damals, den Anschlußkonkurs zu verhindern. Im Herbst 1985 stieg die Daimler-Benz-AG ein, doch Ende der achtziger Jahre schlitterte die AEG wieder in die roten Zahlen. Sanierungsversuche mißlangen, Daimler-Benz entschied sich 1996 für die Auflösung.
 

   Adamshares
Neuheiten
Topseller
Sonderangebote
Luftfahrt Shop
Über uns
Hilfe & Support
Bezahlung
Datenschutz
Impressum
AGB

Kontakt