AdamShares       Sicher zahlen mit Paypal Ihr Warenkorb ist leer
0,00€
  Warenkorb & Versand  
   
Startseite > Reichsbank Aktien und Anleihen > Maschinenbau > Rheinmetall-Borsig AG, Berlin 1000 RM (2704)
 

Adam Historical Shares


Rheinmetall-Borsig AG, Berlin


1000 RM

Produkteigenschaften:
Artikel-Nr.:2704
 
Rheinmetall-Borsig AG, Berlin

 
 
 
  25,00 EUR

  Versandkosten DE: 3.00 Euro
  Versandkosten EU: 7.00 Euro

  Kostenlose Lieferung ab 50 EUR
  (innerhalb Deutschlands)!
  (Versandkosten)

  Lieferzeit: ca. 2-3 Tage
 
  in den Warenkorb

Herstellung und Vertrieb von Metallgegenständen und Maschinen (Rüstungsgüter). Gegründet am 13.4.1889 unter der Firma Rheinmetall Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik in Düsseldorf. Am 18.12.1935 Änderung der Firma in Rheinmetall - Borsig AG nach Übernahme der in Liquidation stehenden August Borsig GmbH. 1938 Sitzverlegung nach Berlin. Die Gesellschaft gehörte der AG Reichswerke Hermann Göring an und war der Reichswerke AG für Waffen- und Maschinenbau Hermann Göring unterstellt. Beteiligungen (1943): 1. Patronen-, Zündhütchen- und Metallwarenfabrik AG vorm. Sellier & Bellot, Schönebeck (Elbe). 2. Eisen- und Metall AG, Essen. u.v.a. Großaktionär (1943): Bank der Deutschen Luftfahrt AG, Berlin (51,6 %). In der Nachkriegszeit Diversifizierung, u.a. in die Bereiche Dampfkessel und Kälteanlagen in Berlin, in Düsseldorf Schreibmaschinen, Stoßdämpfer sowie Transport- und Verladeeinrichtungen. 1956 beschloss die Hauptversammlung in Berlin die Umbenennung des Unternehmens in Rheinmetall Berlin AG. Die rheinische Tochtergesellschaft Rheinmetall AG wurde 1957 in Rheinmetall GmbH umgewandelt. 1996 Umfirmierung der Rheinmetall Berlin AG in Rheinmetall AG. Zeitgleich mit der Aufstellung der Bundeswehr knüpfte Rheinmetall wieder an sein wehrtechnisches Fertigungsprogramm an, wichtigster Bereich war die führende Teilnahme an der Entwicklung und Produktion der Leopard-Kampfpanzer. Zur Rheinmetall-Gruppe zählen heute u.a. die Firmen Kolbenschmidt Pierburg AG (Systeme und Module rund um den Motor), Aditron AG (Automobil- und Industrieelektronik) und Rheinmetall DeTec AG (Führendes europäisches Systemhaus für Heerestechnik). Wichtigster Anteilseigner ist die Röchling Industrie Verwaltung GmbH, in deren Händen sich gut 65 % der Stammaktien befinden (1999). Zur Entwicklung eines neuen Schützenpanzers für die Bundeswehr gründen 2002 Rheinmetall und Krauss-Maffei Wegmann das Gemeinschaftsunternehmen PSM GmbH, an dem beide Partner zu jeweils 50 % beteiligt sind.
 

   Adamshares
Neuheiten
Topseller
Sonderangebote
Luftfahrt Shop
Über uns
Hilfe & Support
Bezahlung
Datenschutz
Impressum
AGB

Kontakt